Episode 11: Die “Medical Health Clinic” auf Lesbos – Unterstützung für geflüchtete Kinder und deren Familien

In dieser Podcastfolge war Kinderpsychotherapeutin und -psychologin Brigitte Fischerlehner bei uns zu Gast. Wir sprachen mit ihr über ihre Arbeit in der von NGOs errichteten „Medical Health Clinic“, in der Nähe des Geflüchtetencamps „Kara Tepe“ auf Lesbos. Sie erzählte uns von Kindern, die seit der Flucht nicht mehr sprechen, von den menschenunwürdigen Bedingungen im Camp, das die dort Gestrandeten nur 4 Stunden pro Woche verlassen dürfen und von einem Mädchen, das eigenständig für Gleichaltrige einen Griechischunterricht organisierte. Brigitte berichtete aber auch vom Einsatz vieler ehrenamtlicher Helfer_innen und davon, dass das Prinzip Hoffnung weiter lebt.

Gestaltung: Christina Frank und Gerhard Hintenberger

Links:
„Seelische Erste Hilfe vor Ort für Kinder und Erwachsene“
Medical health clinic nahe des Camps Kara Tepe in Mytilini/ Lesbos
https://medical-volunteers.org/de/

Die Klinik befindet sich auf dem Gelände von OHF/ One happy family/ Schweizer NGO
https://ohf-lesvos.org/de/willkommen/

italienische NGO, die sich dafür einsetzt, dass Kinder (unter anderem auf Lesbos) zur Schule gehen können und Künstler_innen die Möglichkeit bietet in einer Galerie in Mytilini zu arbeiten und künstlerisch tätig zu sein
https://waveofhope.org/

Verein aus dem Heimatort von Brigitte, der 2015 gegründet wurde, um geflüchteten Menschen in der Region zu unterstützen und willkommen zu heißen und um immer wieder auf die schwierige Situation dieser Menschen auf der Flucht aufmerksam zu machen.
https://www.gemeinsam-in-gallneukirchen.at/

Vereine in  Österreich, die selbst Hilfs-Projekte auf den griechischen Inseln organisieren und unterstützen:
https://doroblancke.at/
https://www.facebook.com/Unserbruckhilft
https://www.courage.jetzt/initiative-courage-mut-zur-menschlichkeit-will-menschen-aus-griechischen-lagern-retten/